E.1027 – EILEEN GRAY UND DAS HAUS AM MEER

Schweiz 2024, 89 min.

Regie: Beatrice Minger,
Ko-Regie: Christoph Schaub

Drehbuch: Beatrice Minger in Zusammenarbeit mit Christoph Schaub

Kinostart: 24.10.2024
FSK: N/A

E.1027 – EILEEN GRAY UND DAS HAUS AM MEER

Sie baute ein Haus für sich selbst. Leider wurde es ein Meisterwerk.

Die irische Designerin Eileen Gray baut 1929 ein Refugium an der Côte d’Azur. Ihr erstes Haus ist ein diskretes, avantgardistisches Meisterwerk. Sie nennt es E.1027, eine kryptische Kombination aus ihren Initialen und denen von Jean Badovici, mit dem sie es gebaut hat. Als Le Corbusier das Haus entdeckt, ist er fasziniert und besessen. Später überzieht er die Wände mit Wandmalereien und veröffentlicht Fotos davon.

Gray bezeichnet diese Malereien als Vandalismus und fordert ihre Rücknahme. Er ignoriert ihren Wunsch und baut stattdessen sein berühmtes Le Cabanon direkt hinter E.1027, das bis heute die Erzählung des Ortes dominiert. Eine Geschichte über die Macht des weiblichen Ausdrucks und den Wunsch der Männer, ihn zu kontrollieren.

Trailer von Vimeo herunterladen

PRESSESTIMMEN 

„Der elegante und gut durchdachte Film nutzt das Medium des Kinos, um einen Diskurs zu bereichern, der zu lange von der Arroganz einiger weniger beherrscht wurde.“
Cineuropa.org

„Poesie spricht aus jedem Winkel und jedem Ton dieses Dokudramas. Fast schon eine Halluzination.“
LE MONDE

„Eine atemberaubend schöne und filmische Dokufiktion.”
CPH:DOX

FESTIVALS

WELTPREMIERE
CPH:DOX –
Kopenhagen Dänemark

DEUTSCHLAND PREMIERE
DOK.fest München –
Deutschland

PREVIEWS

DEUTSCHLAND PREMIERE

DOK.fest München
DOK.international Main Competition 2024

DO, 02.05.2024 um 21.00 Uhr im FILMMUSEUM (OmeU)
mit anschließendem Filmgespräch mit der Regisseurin Beate Minger und Team
&
SA, 04.05.2024 um 16.00 Uhr  im RIO 2 (OmeU)
in Anwesenheit der Regisseurin Beate Minger und dem Team

Weiter Termine:
SO, 05.05.2024 um 11.00 Uhr PINAKOTHEK DER MODERNE OmeU
DO, 09.05.2024 um 18.00 Uhr im CITY 2 (OmeU)

KINOTERMINE

2024

Stuttgart: Atelier im Bollwerk, 24.10. – 30.10.