Tonsüchtig

Österreich 2020, 90 Min.
Regie:
Iva 
Švarcová und Malte Ludin
FSK: ohne Altersbeschränkung
Kinostart:
08.04.2021

DIE WIENER SYMPHONIKER
ZWISCHEN RAUSCH UND ROUTINE
Sie definieren sich durch ihren Klang – sinnlich, leicht, hell, süß.

In TONSÜCHTIG erleben wir, wie sich die Hüter des weltberühmten „Wiener Klangs“ zum ersten Mal auf der „Freudschen Couch“ ausbreiten. Eine seltene Innenaufnahme eines der bedeutendsten Orchester der Welt.

Wir tauchen ein in eine Welt der gnadenlosen Disziplin, die nach ständiger Höchstleistung verlangt und keinen Fehler verzeiht. Dies hinterlässt auch Spuren im Privatleben. So erleben wir eine familiäre Situation, in der die Ehefrau ihrem Mann die entscheidende Frage stellt, mit wem er wirklich verheiratet ist: Mit ihr oder seinem Instrument?

In der Person des Konzertmeisters wird die Belastung des Berufsmusikers besonders deutlich. Wie kein anderer bezieht er Position zwischen zwei Fronten: gleich einem Koch erfindet er geniale Rezepte für sein Ensemble – und gleichzeitig steht er als Advokat hinter den Intentionen des Dirigenten.

Zum ersten Mal begegnen wir den Gesichtern der Wiener Symphoniker, wo man sonst nur ein Orchester sieht. In erstaunlicher Art und Weise gelingt es den Regisseuren, Grenzen zu überschreiten und in die intimen Sphären der Protagonisten zu dringen.

Am Schluss bleibt die Liebe zur Musik und die Weitergabe des „Feuers“ des einzigartigen Wiener Klangs. Wir tauchen ein in den Kosmos des Orchesters und erfreuen uns an wundervollen Auszügen aus den Werken von Strauß, Beethoven, Tschaikowski, Weber, Dvořák, Haydn, Bach, Brahms und Mozart.

PRESSESTIMMEN

Musikbegeisterung und das Ringen um Perfektion faszinierend eingefangen“

ZDF
Heute Journal

„Faszinierender Dokumentarfilm über die Wiener Symphoniker. Ein Muss für Klassikfans.“

„Iva Švarcová und Malte Ludin gelingt ein wunderschöner Balanceakt: Sie blicken in die Herzen der Künstler ebenso wie hinter die Kulissen eines der bekanntesten Orchesters der Welt. Der Wechsel zwischen Bildern aus Konzertaufnahmen mit hinreißenden Passagen aus der Hitliste der Wiener Romantik, Aufnahmen von Proben und vielen Szenen aus dem Privatleben einzelner Musiker gibt dem Film ein ganz besonderes Tempo und ein sehr warmes Flair. Beides macht ihn zu einem ebenso unterhaltsamen wie feinfühligen Dokument über die Faszination der Kunst und die intrinsische Motivation der Künstler.“

von Gaby Sikorski
programmkino.de

 

„Dem Film ist zu verdanken, dass man beim nächsten Konzert das Gefühl haben wird, mit lauter alten Bekannten in einem Raum zu sitzen.“

Vienna.at

SOCIAL MEDIA

Social Media Handles


@riseandshinecinema #tonsuechtig @kurtmayerfilm @wienersymphoniker #wienerklang


@riseandshinecinema #tonsuechtig @kurtmayerfilm @viennasymphony #wienerklang


@riseandshine_de #tonsuechtig @viennasymphony #wienerklang

KINOTERMINE

Covid-19 bedingt mussten leider alle bestätigten Kinotermine ausfallen. Alternativ können Sie den Film nun bei Kino-On-Demand und Vimeo anschauen und ein Kino Ihrer Wahl an den Ticketerlösen beteiligen. 

Aachen – Apollo Kino – ab 05.11.20
Alpirsbach – Subiaco Kino im Kloster – ab 26.11.20
Augsburg – Liliom – ab 11.10.2020
Augsburg – Liliom  – ab 08.11.20
Bamberg – Lichtspielkino – ab 05.11.20
Berlin – Zoopalast – Premiere am 01.11.20
Berlin – Eva-Lichtspiele – ab 05.11.20
Berlin – Union Filmtheater – ab 05.11.20
Berlin – Casablanca – ab 05.11.20
Berlin – Kino im Kulturhaus Spandau – ab 07.11.
Berlin – Kino i.d. Kulturbrauerei – ab 08.11.20
Berlin – CineStar Tegel Filmpalast – ab 08.11.20
Berlin – CineStar Wildau Filmpalast – ab 08.11.20
Böblingen – Filmzentrum Baeren – ab 05.11.20
Bonn – Rex Theater – ab 22.11.20
Bremen – Cinema im Ostertor – ab 05.11.20
Bremerhaven – Passagekino – ab 05.11.2020
Burgdorf – Neue Schauburg – ab 08.11.
Chemnitz – CineStar Filmpalast am Roten Turm – ab 08.11.20
Dettelbach – Cineworld – ab 05.11.20
Dortmund – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Dresden – Programmkino Ost – ab 05.11.20
Düsseldorf – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Duisburg – filmforum – ab 26.11.20
Erfurt – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Erlangen – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Erlenbach am Main – Kino Passage – ab 03.12.
Frankfurt a.M. – Mal Seh´n – ab 08.11.
Frankfurt a.M. – CineStar Metropolis – ab 08.11.20
Freiburg – Kommunales Kino – ab 05.12.20
Freudenstadt – Subiaco Kino im Kurhaus – ab 19.11.
Garbsen – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Gauting – Breitwand – ab 05.11.20
Großhabersdorf – Lichtspiele – ab 12.11.20
Hamburg – Abaton -ab 15.11.20
Hannover – Hochhaus-Lichtspiele  – ab 05.11.20
Ingolstadt – CineStar Westpark – ab 08.11.20
Karlsruhe – Filmpalast am ZKM – ab 08.11.20
Kassel – Cineplex CAPITOL – ab 08.11.20
Kiel – Koki in der Pumpe – ab 08.11.20
Köln – Odeon Lichtspieltheater – ab 29.11.20
Konstanz – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Leipzig – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Lüneburg – Scala – ab 29.11.
Ludwigshafen – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Magdeburg – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Mainz – CineStar Filmpalast -ab 08.11.20
Mannheim – Cineplex Planken – ab 05.11.20
Münster – Schloßtheater – ab 05.11.20
München – Neues Rex – ab 08.11.20
München – Studio Isabella – ab 08.11.20
München – Monopol – ab 25.11.20
Neustadt a.d. Weinstraße – Cineplex – ab 05.11.20
Nürnberg – Cinecittá Multiplexkino– ab 15.11.20
Oberhausen – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Regensburg – Filmgalerie im leeren Beutel  – ab 06.12.20
Reutlingen – Kamino Programmkino – ab 08.11.20
Rottenburg –  Kino im Waldhorn – ab 22.11.20
Rostock – CineStar Lütten Klein – ab 08.11.20
Saarbrücken – Camera Zwo – ab 07.11.20
Schramberg – Subiaco – ab 12.11.
Siegen – CineStar Filmpalast – ab 08.11.20
Stuttgart – Innenstadt Kinos – ab 05.11.20
Tutzing – Kurtheater – ab 05.11.20
Tübingen – Arsenal – ab 05.11.20
Tübingen – Kino Museum – ab 05.11.20
Ulm – Lichtburg – ab 05.11.2020
Wasserburg a. Inn – Kino Utopia – ab 17.09.20
Wolfsburg – Metropol – ab 5.11.
Wolfratshausen – Kinocenter – ab 05..11.20
Würzburg – Central im Bürgerbräu – ab 15.11.