Holy Cow

Aserbaidschan, Deutschland, Rumänien 2015, 75 Min.
Regie: Imam Hasanov

FSK: ohne Altersbeschränkung 

Wie eine europäische Kuh in Aserbaidschan beinahe eine Revolution auslöst.

Tapdiq hat einen großen Traum. Er will eine europäische Milchkuh in sein pittoreskes Dorf in den Bergen von Aserbaidschan bringen und so die Lebensbedingungen seiner Familie verbessern. Er beschließt die Kuh Madonna zu nennen.

Aber seine Leidenschaft bringt die traditionelle Dorfgemeinschaft durcheinander. Die Alten sehen eine Bedrohung in der ausländischen Kuh – die Milch müsse verseucht sein und sie bringe nur Krankheiten ins Dorf. Sogar seine Frau Vafa möchte sich eigentlich nicht um so eine seltsame Rasse kümmern. Tapdiq ist bereit alles aufs Spiel zu setzen. Er versucht sich gegen die konservative Haltung im Dorf durchzusetzen und seine Kuh zu kaufen.

Wie gehen Menschen mit Veränderungen um, während sie gleichzeitig versuchen ihren Traditionen treu zu bleiben?

HOLY COW – der erste internationale Dokumentarfilm aus Aserbaidschan – hinterfragt Vorurteile gegen das Fremde und wie bereit wir sind, Neuankömmlinge willkommen zu heißen.

ZURÜCK ZUR DVD-GALERIE

PRESSESTIMMEN

„Eine schwarz-weiße europäische Kuh: bringt sie den Segen der Moderne in ein kleines Bergdorf in Aserbaidschan? Oder verdirbt sie die schöne alte Tradition? Die Komödie HOLY COW zeigt den Konflikt. Der aserbaidschanische Regisseur Imam Hasanov spielt in seiner allegorischen Doku-Komödie mit der doppelten Bedeutung von ‘heilige Kuh’.“

Kölnische Rundschau

„Ohne die majestätischen Landschaften bewusst ins Bild zu rücken, ohne das karge, harsche Dorfleben in seiner traditionellen Einfachheit zu verklären, beobachtet Hasanov in bester dokumentarischer Manier einfach nur das Leben. Keine Musik, keine Interviews, keine über das was man sieht hinausgehenden Erklärungen brechen den Fluss der Beobachtung, an deren Ende zwar keine weltbewegenden Erkenntnisse stehen, aber dafür ein spannender Einblick in eine abgelegene Region Europas, die sich dem Kontinent noch nicht ganz zugehörig fühlt.“

Programmkino.de

„Diese märchenhafte, verzaubernde Erzählung ist nicht nur eine Hommage an die Sturheit, sondern auch ein Feelgood-Film über das Erfüllen von Träumen. Sie zeigt, wie sich Menschen verändern, wenn die Globalisierung sie direkt in ihrer Existenz trifft – selbst im kleinsten Dorf im Kaukasus.“

Sweet Movies

„In festen Einstellungen entwickelt der dokumentarische Spielfilm eine inhärente Spannung mit leisem Humor. Es ist gerade diese Einfachheit und die rührende Beziehung zwischen Tapdiq und der reizenden Kuh Madonna, die HOLY COW zu einer universellen Metapher für den globalen Fortschritt in einer multikulturellen Gesellschaft macht, von dem alle profitieren können.“

Indiekino

„Komödie mit schönen Beobachtungen, dokumentarischen Miniaturen und eindrucksvollen Landschaftsbildern.“

Filmdienst

„Die Dokumentation von Imam Hasanov ist ein Wohlfühlfilm mit charmanten Beobachtungen und trockenem Humor.“

tip Berlin

„Der Dokumentarfilm wirkt nicht nur atmosphärisch dicht und unterhaltsam, er verbreitet auch Optimismus.“

Indiekino

SHOP