Alles gut

Deutschland 2016, 95 Min.
Regie:
Pia Lenz

FSK: ohne Altersbeschränkung

Zwei Kinder und ihre Familien, die bei Null anfangen.

Djaner ist acht Jahre alt. Mit Mutter und Bruder kommt der Roma-Junge im Herbst 2015 aus Mazedonien nach Deutschland. In Hamburg darf er zur Schule gehen, Deutsch lernen. Seine Klassenlehrerin, die Mitschüler und ihre Eltern helfen ihm. Er will dazugehören. Aber was wird aus Djaner, als die Familie von der Abschiebung bedroht ist und sich vor der Polizei verstecken muss?

Für Adel, den Vater der elfjährigen Ghofran, geht ein Traum in Erfüllung, als seine Frau und die vier Kinder endlich aus Syrien nachkommen. Nun warten die großen Herausforderungen des wirklichen Ankommens auf die Familie: Adel muss eine Wohnung für alle finden. Ghofran trifft in ihrer neuen Schule auf Mädchen, die alles dürfen: Fahrradfahren, sich schminken – neue Möglichkeiten, die das junge Mädchen zunächst strikt ablehnt. Sie will akzeptiert werden, ohne die eigene Identität zu verlieren.

Am Beispiel der beiden Kinder und ihrer Familien erzählt ALLES GUT von den kleinen und den großen Hürden, die vor Geflüchteten liegen, wenn sie in Deutschland leben möchten. Der Film nähert sich den entscheidenden Konflikten, die es zu lösen gilt, damit Integration funktionieren kann.

Die Regisseurin Pia Lenz hat die Familien in Hamburg über ein Jahr lang mit ihrer Kamera begleitet. Produziert wurde der Film von Hauke Wendler und Carsten Rau, den Machern des Erfolgsfilms WILLKOMMEN AUF DEUTSCH, der einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme des Jahres 2015 war.

ZURÜCK ZUR DVD-GALERIE

PRESSESTIMMEN

„Es ist selten geworden, dass mit dieser sanften Konzentration zugehört wird, nicht ausgeschaltet wird, wenn Stille oder auch Ratlosigkeit herrscht (…) Dieser kritische Blick, der sich aus Mitgefühl und nicht aus Ablehnung speist, diese Ehrlichkeit im Aufzeigen von richtigen Konflikten, die sich nicht einfach lösen lassen, das Aushalten von dem, was sich nicht mal eben reparieren oder organisieren lässt – das ist tief beeindruckend.“

Carolin Emcke, Publizistin

„ALLES GUT ist ein parteiisches Plädoyer für Integration, empathisch, nicht konfliktscheu und ehrlich.“

tip Berlin

„Es ist ein unerträglicher Zustand zwischen Hoffen und Bangen, den Pia Lenz in ihrer Doku über das erste Jahr von zwei Flüchtlingsfamilien in Hamburg einfängt. (…) Die Regisseurin zeigt unvoreingenommen und feinfühlig, wie kräftezehrend ein Neuanfang für alle Seiten ist. Sehenswert.“

Süddeutsche Zeitung

„Mutiger, genauer und beeindruckend intimer Blick auf die Mühen der Integration.“

TV Spielfilm

„Der Film besticht durch poetische Bilder und die unglaubliche Nähe, die Pia Lenz zu ihren Protagonisten aufbaut. (…) ALLES GUT ist ein ruhiger, aber spektakulär bewegender Film, untermalt von atmosphärischer Musik von The Notwist.“

Münchner Abendzeitung

„Pia Lenz klagt nicht an, sie benennt keine Schuldigen, und obwohl ihre Sympathien eindeutig auf Seiten der geflüchteten Menschen liegen, beschönigt sie nichts. Sie verzichtet auf jeden Kommentar und lässt stattdessen ihre Protagonisten selbst sprechen (…) Und es ist eine Freude zu sehen, wie viel tatkräftige Unterstützung den Neuankömmlingen geboten wird.“

Programmkino.de

„Durch den langen Zeitraum, den Lenz mit den Kindern verbrachte, gelingt es ihr, eine seltene Nähe aufzubauen. Über zwei berührende Einzelschicksale zeichnet sie ein ebenso differenziertes wie universelles Porträt von Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten und in der Fremde einen schwierigen Balanceakt versuchen: zwischen Integration, Assimilation und der Treue zu eigenen kulturellen Vorstellungen. Nicht zuletzt dank solcher Einblicke ist ALLES GUT der richtige Dokumentarfilm zur richtigen Zeit.“

Filmportal.de

SHOP


Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/35/d693057570/htdocs/app706421833/wp-content/plugins/joker-content-types/classes/register-related-portfolio.class.php on line 47